Tags

, , , , ,

We recently had a death in the family; the funeral was to take place in Philadelphia, PA.  So, this past Thursday morning, Charlie, Cynthia (daughter), Tre (grandson) and I began our drive to Philadelphia.  We arrived very late, attended the funeral the next day, and then at about 3 pm everyone except for me went back to the hotel for a nap.

Vor ein paar Tage mussten wir nach Philadelphia fahren (für ein Begräbnis).  Und so sind wir am Donnerstag morgen zu viert (der Beste-Mann-der-Welt, Tochter Cynthia, Enkelsohn und ich) ins Auto gestiegen und haben die 800km lange Fahrt nach Philadelphia begonnen.  Wir sind sehr spät angekommen, waren am Freitag morgen beim Begräbnis, und um 3 Uhr nachmittags als dann alles vorbei war, gingen alle zurück zum Hotel für ein Nachmittags-Schläfchen.

I changed into some comfortable clothes and left the hotel for a walk.  I had gotten a glimpse of some of Philadelphia’s neighborhoods by driving through town in the morning and was amazed by the beauty, diversity and disparity of the city.

Das heisst alle ausser mir! Ich habe mich umgezogen, mit bequemen Schuhen, und habe das Hotel für einen Spaziergang verlassen.  Ich hatte ein wenig von Philadelphia’s Nachbarschaften und Architektur mitbekommen als wir morgens mit dem Taxi durchgefahren sind, und war erstaunt wie schön, divers und ungleich die Stadt ist.

I saw gorgeous murals and/or graffiti on every block; I saw row houses, beautifully restored on streets lined by trees in some neighborhoods, but I also saw row houses where maintenance had been “deferred” for a long, long time (believe it or not, I think those are equally beautiful).  In a couple of the neighborhoods we drove through I did not see a single grocery store but plenty of convenience stores!  I saw shuttered businesses – lots of them!  I saw cobble stone streets and I saw a bridge leading to New Jersey!

Ich habe überall wunderschöne Wandgemälde und Graffiti gesehen; ich habe Reihenhäuser gesehen die herrlich restauriert sind aber auch Reihenhäuser wo die Wartung/Pflege für viel zu lange “ausgesetzt” wurde (und mir gefallen diese Häuser auch).  In einigen der Nachbarschaften sah ich kein einziges Lebensmittelgeschäft aber  sehr viele Gemischtwarenläden (hier in den USA kauft man dort Benzin, Lotterie Lose, Tabak Produkte, Zeitschriften, und Snacks; alles zu sehr erhöhten Preisen).  Ich sah sehr viele geschlossene Geschäfte. Und ich habe Kopfsteinpflaster gesehen und auch eine sehr, sehr grosse Brücke die nach New Jersey führt!

Early Saturday morning, we had to pile back into the car and head south to North Carolina, but Charlie and I will be back to Philadelphia to explore because we want to see, taste and experience more of it!

Sehr  früh Samstag morgens mussten wir wieder nach Hause fahren, aber Charlie und ich haben beschlossen nach Philadelphia zurückzufahren und dort ein paar Tage zu verbringen – wir wollen viel mehr sehen!

Below is a gallery of pictures I took in Philadelphia. (disclaimer: three of the photos were not taken by me, but they depict murals we drove by and where I was not fast enough with the camera).

Hier sind ein paar Photos von Philadelphia (drei der Photos sind nicht von mir, sind aber von Wänden wo ich vorbeigefahren bin; war aber mit der Kamera nicht schnell genug):

Advertisements