Tags

, , , , , , , ,

Thanksgiving Dinner is one of those meals I both look forward to and dread – I look forward to most of the dishes served and dread the heaviness and “stuffed” feeling that I am left with at the end of the day.

Das “Thanksgiving” Festessen ist eine dieser Mahlzeiten auf die ich mich gleichzeitig freue und auch befürchte.  Die Gerichte schmecken sehr gut (sehr, sehr gut), aber man fühlt sich meistens ganz toll voll wenn man mit dem Essen fertig ist! (Hier ist eine  relativ gute Erklärung von “Thanksgiving”)

So far, I have always cooked at home (a three+ day process) but this year we were invited to partake in Thanksgiving dinner at one of the kids’ (and grandkids’) house….

Bis jetzt (d.h. in den letzten zehn Jahren) habe ich immer bei uns zu Hause gekocht – ein drei Tage langes Verfahren dass sich dann zu Weihnachten wiederholt. Heuer waren wir aber bei eines der Kinder eingeladen…..

It was the best Thanksgiving food I had, probably ever!  All the traditional dishes were served; turkey, ham, macaroni and cheese, sweet potatoes, pecan pie, pumpkin pie, etc.  We also had green beans, asparagus and yellow squash – which I looooooved!  None of the dishes were heavy and even though I ate a good bit, when I pushed back from the table I did not feel laden down and stuffed.  I have NO idea how she did that!

The food was so good that I forgot to take pictures!!

Ich muss gestehen es war das beste “Thanksgiving Dinner” dass ich je gegessen habe!  Wir hatten all die traditionelle Gerichte: Truthahn, Schinken, Macaroni & Cheese, Süsskartoffeln, Pecannusskuchen, Kürbiskuchen, etc.  Grüne Bohnen, Spargel und gelbe Zucchini gab es auch (die gelben Zucchini hatte ich am liebsten!).  Alle Gerichte waren wirklich gut, und keines davon war schwer – ich weiss wirklich nicht wie sie das geschafft hat!

Das Essen war so gut dass ich total vergessen habe, Photos zu machen!

I fell in love with the squash; so, I asked for the recipe. And here it is – the best squash ever: simple, quick to prepare and light!

Also, weil der gelbe Zucchini so gut war, habe ich sie um das Rezept gebeten.  Hier ist es – es ist leicht und schnell zu bereiten. 

IMG_0528

Ingredients:

4 medium sized yellow squash, sliced in half lengthwise
1 cup Italian breadcrumbs (or plain ones flavored with some italian seasoning)
1/2 cup Parmesan cheese grated
1 onion,  chopped
4 slices bacon, cooked and crumbled (save approx. 1-2 Tbsp of the bacon grease)
salt & pepper to taste

Zutaten

4 gelbe Zucchini (halbiert)
ca. 150g Semmelbrösel
ca. 50g Parmesan (gerieben)
1 Zwiebel (gehackt)
4 Stücke Speck (gebraten und zerbröckelt); ein bisschen von dem Fett behalten.
Salz und Pfeffer

Preparation

On medium heat cook the  onion in the reserved bacon grease until translucent.  Add the crumbled bacon and mix.  Toss in the breadcrumbs; stir continuously until the breadcrumbs are slightly toasted.

Zubereitung

Die Zwiebel in einer Pfanne (mit dem Speck Fett) auf mittlerer Hitze glasig kochen. Den Speck dazu und gut mischen. Die Semmelbrösel in die Pfanne und ohne Unterbrechung rühren bis die Brösel hellbraun sind.

Remove the seeds from the squash halves (removing the “guts” will keep the squash from getting soggy). Spoon the breadcrumb mixture into the cavity and bake in a 400F oven for approx. 20-30 min.  When the squash is *almost* done, sprinkle with grated Parmesan.  Return to the oven until Parmesan is melted.

Die gelben Zucchini entkernen (das Entfernen der “Innereien” verhindert das pampig werden).  Den Hohlraum mit der Brösel masse füllen und im Rohr ca. 20-30 Minuten backen (200C).  Wenn die Zucchini fast durch geröstet sind, den geriebenen Parmesan darüber streuen und weiter backen bis der Käse schmilzt.

Enjoy!

Mahlzeit!

Advertisements