Tags

, , , ,

img_2263Three friends and I spent the past couple of days in Savannah, GA at Quilt Con 2017.  One thing that struck me while driving back home (with two of my friends) was the absence of many things generally see at traditional quilt shows. Sana and Flora chimed in and we brainstormed a few more of them:

Drei meiner Freundinnen und ich sind vor ein paar Tagen nach Savannah gefahren; dort hat Quilt Con 2017 stattgefunden. Auf der Fahrt nach Hause ist mir bewusst geworden, dass wir dort einiges NICHT gesehen haben.  Sana und Flora (die zwei mit mir im Auto) haben dann auch einiges beigesteuert:

I did not see a single scrap of Civil War Reproduction fabric, but I did see tons of solids!

Ich habe keinen einzigen Schrott von Civil War Reproduction Stoff gesehen, aber Tonnen von einfarbigen Stoffen!

Very few (if any) quilts were made from others’ patterns – in other words, very few were NOT original designs.

Sehr wenige Steppdecken wurden von Mustern gemacht  die andere entworfen hatten – mit anderen Worten, sehr wenige waren keine Original-Designs.

Few bed size, few straight set (quilts set in columns and rows)

Sehr wenige waren Bett-Grösse, and auch sehr wenig waren “traditionelle” sets, d.h. Kolonnen und Reihen.

Very few quilts and quilt titles centered around domestic life (Daughter’s wedding quilt, Mom’s Flower Garden) but rather a LOT of advocacy quilts (Skittles and Tea, Implied Consent, Resist). There were also several “snarky” titles – the one we all remembered: my cat is a jerk – we loved it!

Bei sehr wenigen Quilts war das Thema oder der Titel das häusliche Leben (Tochter-Hochzeits-Steppdecke, Mamma’s Garten, Enkelkinder Spielzeug), sondern es gab viel mehr “Advocacy-Quilts” (Skittles und Tee, implizierte Zustimmung, Resist). Es gab auch mehrere ironische Titel – einer an dem wir uns alle errinnern: meine Katze ist ein gemein!

 

We noticed the absence of traditional entry and information methods – no ticket booths, but rather electronic check-in kiosks; no printed flyers, but rather QR codes and an app.

Es gab keine traditionelle Eintritt- und Informationsmethoden – keine Kartenkabinen, sondern elektronische Check-in-Kioske; keine gedruckten Flyer, sondern QR-Codes und eine App.

There were fewer “ladies of a certain age” and “dames of significant girth”; the average age (and the average weight) was a lot lower.  Let me just say here, that i did not contribute at all to lowering either of these statistics!

Es gab weniger “Damen eines gewissen Zeitalters” und “Damen von bedeutendem Umfang”; das Durchschnittsalter (und das durchschnittliche Gewicht) war viel niedriger. Lasst mich hier nur sagen, dass ich nicht dazu beigetragen habe, eine dieser Statistiken zu senken!

The participants/visitors were a lot more racially diverse – many more black, Hispanic, Islanders.

Die Teilnehmer/Besucher waren von vielen verschiedenen Rassen (schwarz, Latino, Pacific Islander)

We saw many more members of the LGBTQ community – we loved the two guys we shared a table with who said “I’m the quilter” and “I’m the cheerleader!”

Wir sahen viele Mitglieder der LGBTQ-Community – wir haben zwei junge Männer kennengelernt, die sich mit “Ich bin der Quilter” und “Ich bin der Cheerleader! vorstellten.

There were MANY more men there; usually I see men accompanying their wives at quilt shows, but not here….these guys were quilters (not longarmers).

Des gab viel mehr Männer; bei traditionellen Quilt Shows sind die Männer da weil sie ihre Frauen begleiten – hier waren sie da, weil sie Quilten!

Conversations around the tables at the concession stand were very different.  They did not center around family or faith, but there was a lot of talk of social responsibility and political activism.

Gespräche an den Tischen waren ganz anders. Sie konzentrierten sich nicht auf Familie oder Glauben, aber es gab viel Rede von sozialer Verantwortung und politischem Aktivismus.

img_2247

There fewer vendors and a lot more exhibitors. We LOVED the entire aisle of exhibitors that had adult-craft-camp going on; we stamped, yo-yo’ed, made wool appliqué bits, designed blocks by laying fabric pieces onto sticky squares, designed larger blocks by velcro-ing them onto a wall…

Es gibt weniger Anbieter und viel mehr Aussteller. Wir liebten den ganzen Gang der Aussteller, die ein Erwachsenen-Handwerkslager machten; wir haben gestempelt, yo-yo gebastelt, machten Woll-Applikationen, haben Blöcken entworfen, wo wir  Stoffstücke auf klebrige Quadrate legten, und auch größere Blöcke wo wir Stoff durch Klettverschlüsse auf eine Wand gehängt haben.

We were impressed by the presence of all the “Quilting Stars” on the floor – usually, the teachers are int heir classrooms or in their lounge even when not teaching.  Here, they were out on the floor, mingling and encouraging hugs and photos (I am not a huge person, but I took gazillions of photos).  Personally, I think this is not only a socially good thing, but also good business:  I will remember all of the ones who let me take their photo, just said hi, or even remembered my name because I am in one of their groups; and I will be much more inclined to give them preference when it comes to spending my limited funds…

Sehr beeindruckend war auch das so viele “Quilt Stars” in der Ausstellungs-halle waren.  In anderen Shows sind sie in Klassenzimmern und Privat-Räumen.  Hier waren sie in der Halle, haben sich mit dem Publikum vermischt, ständig Leute umarmt und viele, viele Photos machen lassen.  Ich glaube das ist nicht nur nett und freundlich aber auch gut fürs Geschäft:  Ich werde mich vile mehr an die erinnern von denen ich Photos habe, und wäre dann auch mehr geneigt bei Ihnen mein Geld auszugeben…

Sana took a lot more photos than I did, so I am linking to her album.  Also, here is a link to the winners list (with Photos)

Sana hat viel mehr als ich photographiert, und deshalb gibt es ein Link zu ihrem Album.  Und hier gibt es eine Liste mit all denen die gewonnen haben (mit Photos).

 

 

 

Advertisements